Auf die inneren Werte kommt es an

Es ist wieder soweit: Drinnen ist das neue Draußen! Und wir sortieren in der Sockenschublade die besonders flauschigen Exemplare in greifbare Nähe. Selbst in den Kleiderschränken der ewig-optimistischen Menschen wandern die kurzen Hosen in die zweite Reihe. Doch keine Frage: Jede Jahreszeit hat seine Vorzüge. Das Tee-Glas ist halb voll! Und wenn nicht, dann gibt’s ja Nachschub aus dem Hahn und der Wasserkocher ist bereit für die heiße Phase.

Der Tag startet nasskalt und wenn wir das Haus verlassen (in Gedanken noch halb im Bett), freuen wir uns schon auf den Rückweg, das warme Wohnzimmer und duftendes Abendbrot aus dem Ofen. Am Nachmittag sehen wir die bunten Blätter fallen, bemerken, dass der Sonnenuntergang jeden Tag ein Stück näher rückt und kommen endlich an: Am Ort, an dem alles da ist, was man braucht.

Jeden Tag werden die Hallenserinnen und Hallenser mit 28.000 m³ Wasser versorgt. Das entspricht 28 Millionen Literflaschen täglich.

Größenordnungen, die sich gewaschen haben

621 Mitarbeitende bei der Halleschen Wasser und Stadtwirtschaft GmbH sorgen rund um die Uhr und jeden Tag im Jahr dafür, dass es läuft – oder fließt. Eben so, wie Sie das gerade brauchen. Dafür wurden in den letzten zehn Jahren 54 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der Trinkwasserleitungen investiert. Über ein komplexes 773 Kilometer langes Rohrnetz wird jedes einzelne hallesche Zuhause mit Wasser versorgt. Die Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH hält die Leitungen in Schuss, hat Experten zur Leckortung im Einsatz und sorgt dafür, dass auch in Dürrezeiten ausreichend Wasser zur Verfügung steht.

Zu den FAQs rund um Wasser und Entsorgung in Halle geht’s hier entlang.

26 eigene regionale Photovoltaikanlagen bringen Strom aus Sonnenlicht für Halle.

Sonne praktische Sache

Die ersten Sonnenstrahlen machen nicht nur müde Hallenserinnen und Hallenser munter und sorgen für blendende Laune, sondern treffen auch auf die Photovoltaikanlagen der EVH. Damit versorgt die Sonne unsere Stadt im doppelten Sinne mit der nötigen Energie für den Tag. Solarthermie und Photovoltaik sind neben Wind und Biogas schon heute wichtige klimaneutrale Bausteine für den Strommix in Halle und tragen zur Vorreiterstellung der Saalestadt in Sachen Energiewende bei. Noch mehr Interessantes für Hallenser Sonnenanbeter und Sonnenanbeterinnen gibt’s hier.

In halleschen Frei- und Hallenbädern wurden in einem Jahr 450 Schwimmabzeichen vergeben.

Rein ins kühle Nass

Aktuell ist in den halleschen Bädern nichts so, wie es in normalen Jahren war – aber wir hoffen, Sie so bald wie möglich wieder begrüßen zu dürfen – und dann gilt wieder: Ob man nun ruhig seine Bahnen ziehen möchte oder nach der Arbeit kurz mal abtauchen will. Plantschen, schwimmen, schnorcheln – in den halleschen Schwimmbädern kann man wunderbar den Kopf frei kriegen, Spaß haben oder an der Bikinifigur arbeiten. Für viele Hallenserinnen und Hallenser gehört das Freibad zum perfekten Sommergefühl, für andere ist Schwimmen genau der sportliche Ausgleich, den es braucht, um von der Hektik des Alltags zu entspannen. Wie das ist, wenn man nicht nur zu Besuch, sondern immer im Schwimmbad ist, erfahren Sie hier.

Die HAVAG fährt mit grünem Strom. Das spart 5.297 Tonnen CO2.

Grüner wird’s nicht!

Wer in Halle Bus und Bahn fährt und den ÖPNV nutzt, kann auf jeden Fall ein grünes Gewissen haben. Durch den Strommix der EVH und die Ökostromlieferung an die HAVAG wird kräftig Kohlenstoff-Dioxid eingespart. Aber auch sonst sind die Stadtwerke hinterher, wenn es darum geht, Mobilität zukunftssicher und vor allem noch klimafreundlicher zu gestalten: Schon über 20 Elektro-Autos sind für die Stadtwerke Halle im Einsatz, es gibt Förderungen für E-Bikes und bereits 23 öffentliche Elektro-Ladestationen in Halle. Nähere Infos zur Elektromobilität in Halle gibt es hier.

Die EVH wartet und pflegt mehr als 23.200 Straßenleuchten pro Jahr in Halle.

Die Hellsten in Halle

Es ist selten genug, dass man bewusst wahrnimmt, wie draußen in der Dämmerung die Straßenbeleuchtung angeht – normalerweise merken wir das gar nicht, wenn der Stadt mit einem Mal ein Licht aufgeht. Irgendwie auch selbstverständlich für uns Städter und Städterinnen. Aber wenn es sie nicht gäbe, dann würde sie uns schon fehlen, die gute alte Straßenlaterne. Manch einer würde schwarzsehen, stolpern oder in der Finsternis fluchend nach dem Schlüsselloch stochern. Gut also, dass da einer Licht ins Dunkel bringt, Gehwege und Straßen beleuchtet. Noch mehr erhellende Antworten gibt’s hier.

19.961 Tonnen Altpapier pro Jahr recycelt

Gut getrennt ist halb recycelt

Mülltrennen ist wichtig, gut für die Umwelt und erleichtert der Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH die Arbeit. Papier beispielsweise kann gut recycelt werden. 1990 setzte die Papierindustrie noch knapp 49 % Altpapier zur Herstellung ein, 2018 waren es schon 76 %. Das ist eine tolle Entwicklung. Dennoch: Rein rechnerisch verbraucht jede*r Deutsche im Jahr 247 Kilogramm Papier, Pappe und Karton. Wir müssen also dranbleiben beim Recycling! Einen spannenden Blick hinter die Kulissen gibt’s hier auf dem Stadtwerke Halle-Blog.

8,8 Mio. Kilometer mit Bussen und Straßenbahn in 2019. 11 x von der Erde zum Mond und zurück.

Du wohnst wohl hinterm Mond?

Wahrscheinlich nicht, aber vielleicht am anderen Ende der Stadt. Egal, wohin die Reise geht – und sei es nur durch den alltäglichen Mikrokosmos – man will sich dennoch bequem und sicher von A nach B bewegen – auch ohne Auto oder bei schlechtem Wetter. Knapp 800 Beschäftigte versorgen bei der HAVAG die Menschen in Halle mit Mobilität: ob jung, alt oder mobilitätseingeschränkt – der ÖPNV ist für alle da. Und wer schon immer gern dem Straßenbahnfahrer oder der Straßenbahnfahrerin über die Schulter geschaut hat, der kann das auch hier.

Stromanteil erneuerbare Energien: EVH 43 Prozent über dem bundesweiten Durchschnitt. (2019)

Energiewende an der Saale

Als kommunales Energieversorgungsunternehmen ist die EVH verantwortlich für die Energiewende in Halle. Mit verschiedenen Bemühungen ist unsere Stadt schon jetzt ein Vorreiter in Sachen kommunaler Klimapolitik geworden. Vor allem der Strommix der EVH macht den Unterschied: Die über 63 Prozent aus erneuerbaren Energien stellen den bundesdeutschen Durchschnitt in den Schatten. Wem das nicht genug ist, der kann auch komplett auf Ökostrom umsteigen. Mehr Futter fürs Grüne Gewissen gibt’s hier.

Trinkwasser ist ein Lebensmittel! Regelmäßige Kontrolle von 60 Testparametern an 58 Entnahmestellen.

Erste Wahl: Rohrperle!

Hallesches Trinkwasser aus dem Hahn ist das am besten kontrollierte Lebensmittel der Stadt – lebenswichtig, lecker und komplett ohne Plastikmüll frei Haus geliefert und das für ungefähr nur einen Viertel Cent pro Liter. Für einen Euro gibt’s also 405 Liter Wasser nach Hause. Das Trinkwasser in Halle ist außerdem ein besonders weiches Wasser, wodurch es angenehm zur Haut ist, beim Baden einen besonders schönen Schaum entstehen lässt und Geräte und Armaturen weniger schnell verkalken. Mehr Infos zur Qualität des halleschen Leitungswassers gibt’s hier und in der Smartphone-App „Mein HALLE Zuhause“.

In den Schwimmbädern der Bäder Halle GmbH werden jedes Jahr über 1000 Schwimmabzeichen vergeben.

Ausgezeichnet!

Man kommt ganz schön ins Schwimmen, wenn man versucht, sich zu erklären, warum in Deutschland mehr als die Hälfte der zehnjährigen Kinder genau das nie lernen. Es mag am Bädersterben liegen oder andere Gründe haben. In Halle jedenfalls können normalerweise alle Kinder schwimmen lernen – und zwar in kommunalen Schwimmbädern. Gemeinsam mit der Stadt arbeiten die Stadtwerke mit großen Investitionen an der Instandhaltung und Sanierung der Schwimmhallen und Bäder. Damit auch in Zukunft die Kinder in Halle wieder mit Freude ins kühle Nass hüpfen. Alle Infos darüber, wann die halleschen Bäder wieder zur Normalität zurückkehren können und alles, was hallesche Wasserratten interessiert gibt’s wenn dann hier.

99,99 % Versorgungssicherheit mit Strom in Halle.

Akku leer? Auf keinen Fall!

Wir alle wollen Zuhause sicher und vor allem gut umsorgt sein. Dass der Strom aus der Steckdose kommt und das Wasser aus dem Hahn ist hierzulande selbstverständlich geworden. Dennoch arbeiten hunderte Menschen bei den Stadtwerken daran, dass das dauerhaft so bleibt – mit Erfolg! Denn auch in Punkto Versorgungssicherheit steht Halle deutschlandweit auf den vordersten Rängen. Die Leistungsspezialistinnen und -spezialisten und Bereitschafts-Teams der EVH erzielen immer wieder Bestzeiten, wenn es darum geht, eine Störung abzuwenden oder zu beheben. Den Heldinnen und Helden vom Dienst kann man hier über die Schulter blicken.

43 Mio. Liter Abwasser werden durchschnittlich täglich von der Halleschen Wasser und Stadtwirtschaft GmbH gereinigt. Kleinlich reinlich.

Saubere Sache

Wie heißt es so schön: „Aus dem Abfluss, aus dem Sinn!“ Aber mal im Ernst: wo geht all das dreckige Abwasser hin? Über ein Kanalnetz mit insgesamt 1.034 Kilometer Länge – das wäre einmal von Halle nach Venedig – gelangt das Abasser in eine der modernsten Großkläranlagen ihrer Art, wo es umweltgerecht gereinigt wird. Das Abwasser, das dort zwei Tage lang umweltgerecht gereinigt wird, bevor es in die Saale geleitet wird, ist dann übrigens sauberer als das Flusswasser selbst. Damit schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe: Die halleschen Haushalte sind glücklich und die Wasserqualität der Saale verbessert sich stetig. Weiter eintauchen können Sie hier.

50.000 Kubikmeter Volumen – weltweit größter Wärmespeicher seiner Bauart im Energiepark Dieselstraße. Der Energie- und Zukunftsspeicher kann die Stadt Halle im Herbst und im Frühjahr bis zu zwei Tage mit Wärme versorgen.

Der Koloss von Halle

Schon wieder Weltklasse – fast so hoch wie die Marktkirche, 40 Meter im Durchmesser und voll mit 250.000 Badewannen Wasser – das Herzstück des Energieparks der EVH ist ein dickes Ding, eine runde Sache und richtig nützlich! Da in Deutschland immer mehr Strom aus Windkraft und Sonnenlicht entsteht, ist manchmal mehr da, als gerade gebraucht wird. Überschüssige Energie kann seit 2018 in Form von Wärme zwischengelagert und ins hallesche Stromnetz eingebracht werden, wenn sie gebraucht wird. Noch mehr faszinierende Infos dazu sind hier gespeichert.

Pro Jahr 56,7 Mio. Fahrgäste auf 37 Linien mit 111 Bahnen und 69 Bussen

Immer in der Spur

Nicht nur die Hallenserinnen und Hallenser kommen mit Bus und Bahn sicher auf Arbeit, zur Schule oder nach Hause – auch die Besucherinnen und Besucher und Gäste unserer Stadt lassen sich gern von der HAVAG durch Halle fahren. Warum auch nicht? So kann man abseits von Staus entspannt die Stadt entdecken, lesen oder einfach nur vor sich hin dösen. Das STADTBAHN-Projekt investiert in eine zukunftssichere Verkehrsinfrastruktur und bereitet Halle vor auf die Mobilität von morgen. Alles rund um die STADTBAHN-Vorhaben gibt es hier.

60.435 Kilometer Straßen pro Jahr gereinigt.

Abgefahren sauber

Anderthalb Mal um die Erde fahren die Reinigungsfahrzeuge der Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH, um die Straßen in Halle sauber zu halten. Und das ist längst nicht alles: Gehwege werden vom Müll befreit, Sperrmüll und Hausmülltonnen abgeholt, die Papierkörbe in der Stadt geleert. Pflanzen werden beschnitten, damit sie nicht allmählich Fuß- und Radwege zu wuchern, Unmengen an Laub und stinkende Tretminen verschwinden von den Wegen. Dank der Saubermänner und -frauen von der Hallesche Wasser und Stadtwirtschaft GmbH. Über die Schulter blicken kann man ihnen hier.

74.000 Wohnungen werden mit Fernwärme beheizt.

Im Handumdrehen warm

Manche mögen es heiß – aber in der kalten Jahreszeit darf es nicht nur für die Frostbeulen zu Hause kuschlig warm sein. Da legt man gern die kalten Füße an die Heizung oder wärmt sich beim Blick aus dem Fenster die Hände. Über ein 206 Kilometer langes hochmodernes Fernwärmenetz erreicht die in den beiden Energieparks erzeugte Fernwärme bequem und sicher jeden Winkel der Saalestadt. Wie genau das funktioniert kann man sich hier im Video anschauen.

Über 4.000 Bäume/Gehölze hat die HAVAG seit 1990 im Rahmen des Programms STADTBAHN Halle gepflanzt.

Klimaschutz geht alle an

Entlang der Saale haben wir in Halle die eine oder andere grüne Oase zur Erholung. Aber auch abseits der Peißnitz – im normalen Stadtbild freuen wir uns, wenn es grünt und blüht. Gerade die Städter genießen raschelnde Blätter im Herbstwind, schattenspendende Alleen im Sommer und jede Menge Grünflächen für gute Luft und ein besseres Stadtklima. Doch das ist nicht selbstverständlich und braucht unser Engagement. Fahrbahn- und Straßenbegrünung ist da nur ein Ansatzpunkt. Was die Stadtwerke Halle sonst noch so für den Klimaschutz tun, kann man sich hier nochmal im Überblick anschauen.

Alle Fakten anschauen

Zuhause!

Die Bahn bringt uns bei Wind und Wetter hin, wenn das Fahrrad den wohlverdienten Jahresurlaub im Keller nimmt. Die Couch wird eine Insel aus Gemütlichkeit und zum privaten Lebensmittelpunkt. Zeit für unsere Feierabend-Rituale: Heizung auf, Lampe an und dann ab in die Waagerechte. Der Spaziergang zur Mülltonne nach dem Essen bleibt heute der einzige Ausflug – das Wetter ist die perfekte Ausrede!

Außerdem: Die Höhle ist eingerichtet und so lässt es sich wunderbar auf den Winterschlaf vorbereiten. Was will man mehr? So lässt es sich leben! Halle guten Dinge sind hier.

 

Halles gut. Wir kümmern uns.

Das ganze Jahr – ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – sorgen 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei den Stadtwerken Halle dafür, dass Sie sich um viele kleine Dinge keine Gedanken machen müssen. Zum Beispiel über sauberes Wasser aus dem Hahn, für Dusche, WC oder die Feierabend-Kanne Tee. Dazu vielleicht eine Portion Warm und Kuschlig? Gern! Wir sorgen für Fernwärme und Gas für Heizung und Herd.

Sie können sicher sein: Wir kümmern uns darum, dass die wirklich wichtigen Alltäglichkeiten im Handumdrehen für Sie möglich sind. Natürlich soll Ihr Abfall regelmäßig von Zuhause abgeholt werden und der Strom für Kühlschrank, Fernseher und leere Akkus aus der Steckdose kommen. Mit Bus und Bahn fahren wir Sie – auch bei Schmuddelwetter – trocken und sicher ans andere Ende der Stadt. Und auch dort sollen Sie über saubere Straßen und Gehwege laufen. Dafür sind wir rund um die Uhr und jeden Tag leidenschaftlich gern im Einsatz.